A

Anreise

Die Anreise nach Hausen am Albis ist mit dem Bus von Zürich Triemli, Baar, Affoltern am Albis und Thalwil möglich. Bei der Haltestelle «Hausen am Albis, Post» aussteigen und der Beschilderung folgen. Wir bitten euch mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da auf dem Gelände keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Falls es doch nicht anders möglich ist, kann auf dem Chratz parkiert werden.

B

Bändeli

Um den Jugendschutz zu fördern machen wir beim Eingang Ausweiskontrollen und verteilen Bändeli, die die Besuchenden in die Altersklassen U16, Ü16 und Ü18 unterteilen. Die Regeln sind ganz einfach: Ohne Bändeli, kein Alkohol! 

Zusätzlich gibt es dieses Jahr neu ein supercooles ROA-Fanbändeli, das du bei einer Spende von 10 oder mehr Franken ergattern kannst.

 

Bargeld

Am Rampe Openair kann man lediglich mit Bargeld bezahlen. Zum Glück gibt es aber 3 Minuten vom Festivalgelände entfernt zwei Bankomaten.  

 

Brunch

Am Samstag wird es um 11:00 ein leckerschmecker Brunchbuffet geben!

 

 

C

Chatzesprung

Zieht man in Betracht, was das ROA alles tolles zu bieten hat, gibt es keinen Ort auf dieser Welt, für welchen das ROA zu weit weg wäre. Also komm doch vorbei. Es ist lediglich ein Katzensprung.

 

 

D

Depot

Um das Littering in Schranken zu halten und den Abfall ordentlich trennen zu können, haben wir uns entschieden auf ausgewählte Getränke Depots zu erheben. Zusätzlich wird jeder, der vergisst seinen Becher zurückzubringen, passiver Spender. Wir bringen die Menschen dazu sinnvolle Investitionen zu tätigen. So toll!

 

Drogen

Wie auch sonst in der Schweiz gilt am Rampe Openair die schweizerische Gesetzgebung. Dementsprechend sind illegale Drogen am ROA verboten! Insbesondere möchten wir Dealern keine Plattform bieten. Wer es nicht lassen kann, tut dies auf eigene Verantwortung. Amüsiert euch ohne Drogen und lasst euch lieber von der Musik und den guten Vibes in eine andere Welt tragen.

 

E

Essen & Trinken 

Auf dem Festivalgelände gibt es eine ausreichende Auswahl an verschieden Menus, so dass Omnivore, Vegetarier*innen und Vegane auf ihren Geschmack kommen. Wie immer versorgt uns die Rampe Bar mit ausgewählten Drinks und eiskaltem Bier. Wir verlangen zwar keinen Eintritt, sind dafür aber umso mehr darauf angewiesen, dass Besuchende an unseren Ständen konsumieren. Bitte lasst mitgebrachte Sachen in euren Taschen (oder am besten gerade Zuhause) und unterstütz das Festival mit eurem Konsum. 

F

Freiheit

Deine Freiheit hört da auf, wo die des anderen beginnt. Sei friedlich, respektiere deine Mitmenschen und geniesse das Festival!

 

 

G

Gesundheit

Geniesse massvoll, schütze dich vor der Sonne und trinke genügend Wasser! Gehörschützer können gratis an der Bar, dem Welcomedesk und dem Merch-Stand bezogen werden. Falls doch was passiert, kann der Sanitätsposten weiterhelfen.

 

 

H

Happy Birthday

Wow 5 Jahre Rampe Openair! Wir feiern dieses Jahr uns erstes Jubiläum. Komm vorbei und feier mit uns!

 

 

I

Infostand

Falls ihr allgemeine Fragen habt, helfen euch gerne die lieben Menschen beim Willkommenstisch an den Eingängen weiter. Dort findet ihr auch das aktuelle Lineup, Ohropax und einen Lageplan.

 

 

J

Jugendschutz

Der Jugendschutz ist uns sehr wichtig, deshalb verkaufen wir gebrannte Schnäpse und Alkopops nur an 18+ und Bier und Wein an 16+. Kontrolliert wird das ganze mittels Altersbändel, die bei den Eingangsbereichen verteilt werden. Also: Bevor ihr an der Bar ansteht, stellt sicher, dass ihr euch schon ein Bändeli geholt habt! Daher ganz wichtig: Nehmt ein offizielles Dokument mit, um euer Alter ausweisen zu können.

 

 

K

Kollekte

Das Rampe Openair funktioniert leider nicht ohne Geld. Wir finanzieren uns über Sponsoren und Gönner, sowie über die Festwirtschaft. Die ganze Organisation und Ausführung basiert aber auf ehrenamtlicher Arbeit und viel viel Liebe. Der gesamte Gewinn wandert in die Weiterentwicklung des Openairs. Am Openair werden an allen Ständen Kollekten aufgestellt sein. Am Welcomedesk kann man auch Spenden und erhält sogar ab 10 Franken den legendären ROA-Fan-Bändel. Wir bedanken uns schon im Voraus!

 

Kinder

Kinder sind gern gesehene Gäste, wir empfehlen passende Gehörschütze im Vorfeld zu organisieren. Da Kinder unsere Zukunft sind, wollen wir uns doch auch vorbildlich verhalten und Ihnen zeigen wie man schöne, liebevolle und zugleich wilde Feste feiert. Auch das muss geübt sein und kommt doch in der schulischen Ausbildung viel zu kurz.

 

 

L

Lageplan

Das Rampe Openair findet im wunderschönen Hausen am Albis statt. Einen Lageplan gibt es HIER.

 

Liebe

Das Rampe Openair soll ein Fest der Liebe sein. Bring all deine positiven Vibes mit und lass die negativen Zuhause. Wir wollen zusammen das Leben lieben und feiern. Wer weiss vielleicht findest du ja deine grosse Liebe am ROA, bei unseren tollen Besuchern und so einem tollen Fest wäre das nicht unwahrscheinlich. Und natürlich macht Liebe, aber bitte safe und nur mit Konsens undso!

 

Line Up

Das LineUp findest du HIER.

 

Lost and Found

Falls du was verloren oder gefunden hast, kannst du dies gerne beim Merch melden. Nach dem Festival werden wir versuchen verlorene Gegenstände via Facebook oder der ROA-Webseite zu ihren Besitzern zurückzubringen. 

Melde dich bei Bedarf unter: administration@rampeopenair.ch

 

Littering

Siehe Nachhaltigkeit

 

M

 

Merchandising

Wie jedes Mal bekleidet uns der Merchandise mit neuen freshen T-Shirts, Pullis und Assesoires. Zum 5-jährigen Jubiläum wird es dieses Jahr zusätzlich eine limitierte Auflage an Kopfbedeckungen und eine sommerliche Edition Tank Tops geben. Lasst euch überraschen! Alle Textilien sind zu 100% Bio und Fair! Aus Liebe zu unserer Mutter Erde!

 

 

N

Nachhaltigkeit

Umweltschutz und Recycling ist uns enorm wichtig, wir sind allerdings auf eure Mithilfe angewiesen. Das Depotsystem mit Mehrwegbechern hat sich letztes Jahr bewährt, weswegen es fürs 5-Jährige neu auch grosse Mehrwegbecher mit dem supercoolen ROA-Logo gibt *freu*

Trennt euren Müll fachgerecht in die Vorgesehenen Behälter. Falls ihr etwas zum Entsorgen habt, für das es keine speziellen Behälter gibt, wie zum Beispiel Glas, Alu oder Karton, könnt ihr das an der Bar abgeben. Bitte hinterlasst auch Zeltplatz sauber! 

Auch werden wir delikates vegetarisches und veganes Essen anbieten, um nicht auf Fleisch basierende Essgewohnheiten schmackhaft zu machen. Konsequenterweise ist auch der Merch so weit wie möglich mit biologischen, CO2 neutralen und fairen Artikeln ausgestattet. Mehr Infos zu den einzelnen Artikeln wirst du am Merch selbst bekommen.

 

Nachtbus

Wir organisieren keinen extra Nachtbus, da wir schon einen gratis Zeltplatz anbieten und es uns finanziell nicht leisten können. Mit viel Glück kann man jedoch den Nachtbus, welcher nach Affoltern a. Albis fährt, erwischen. Normalerweise darf man bei diesem aber nur aus- und nicht einsteigen. Falls ihr es probiert, wünschen wir euch viel Glück!!

 

 

O

Öffnungszeiten

Freitag: 17:00 - 3:30

Samstag: 11:00 - 3:30

P

Parkplätze

Siehe bei "Anreise".

 

 

R

Rampesau

Bist du eine Rampensau?

 

Rampesaurier

Oder doch eher ein Rampensaurier?

 

Rollstuhlgängigkeit

Das Festivalgelände ist leider nur begrenzt rollstuhlfreundlich. Wir können keine rollstuhlgängigen Toiletten anbieten, doch ist das Gelände mit den Essenständen und der Bühne grundsätzlich für Rollstühle befahrbar.

S

Sicherheit

Dieses Jahr können wir uns auf eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde freuen, die uns polizeiliche Unterstützung zur Verfügung stellt. Lasst euch nicht von ihnen stören, sie helfen uns das Dealen zu unterbinden und allfällige Konflikte zu lösen.

 

Staff

Kein Festival ohne helfende Hände. Du willst mitmachen?

Zur Helferanmeldung!

 

 

T

Trinken & Essen

Siehe Essen & Trinken^^

 

 

U

Umweltschutz

Siehe Nachhaltigkeit

W

WCs 

Mobile Toiletten sind auf dem Festivalgelände vorhanden. Falls kein WC-Papier mehr vorhanden ist, oder sonst etwas nicht stimmt, könnt ihr das gerne beim Welcomedesk melden.

 

Workshops / Side-Events?

Infos Folgen

 

 

Z

Zeltplatz

Der Zeltplatz steht allen Festivalbesuchenden zur Verfügung und befindet sich direkt neben dem Festivalgelände. So kannst du am Samstagmorgen direkt ins Bett rollen und dir ein paar Stunden Schlaf gönnen, bevor es am Nachmittag wieder losgeht!

Bitte hinterlasse deinen Platz so wie du ihn vorgefunden hast und entsorge allfälligen Abfall korrekt in die vorgesehenen Eimer.